laecheln2Ein Veneer ist eine ca. 0,4 mm dünne keramische Verblendschale, die dauerhaft auf die eigenen Zähne aufgebracht wird und diese in Form und Brillanz wiederherstellen kann. Der Verlust von Zahnhartsubstanz ist hier auf ein Minimum reduziert, die gesunde Zahnsubstanz bleibt erhalten. Es handelt sich um eine minimalinvasive Behandlungsform.

 

Positiver Eindruck durch naturgetreue Veneers

Ein Veneer weist eine ausgezeichnete Gewebeverträglichkeit auf, dessen hochglasierte Oberfläche Anlagerungen von Belägen vorbeugt. Früher wurden Zähne, die durch Verfärbungen, Lücken, große sichtbare Füllungen oder abgebrochene Ecken ästhetisch beeinträchtigt waren, mit Kronen versehen. Ein Veneer ist extrem naturgetreu, von den eigenen Zähnen fast nicht unterscheidbar und zeichnen sich außergewöhnlich schöne Ästhetik aus. Bei guter Pflege und regelmäßiger Prophylaxe sind Veneers eine sehr langlebige Behandlungsmethode.