EN DE

Zahnschutz beim Sport

Bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ist seit Jahren ein deutlicher Anstieg von Zahnverletzungen zu verzeichnen. Ungefähr die Hälfte der Kinder erleidet Zahntraumen oder Zahnverletzungen, bevor sie die Schule verlassen. Zahnverletzungen beim Sport kommen dabei sehr häufig vor - genau deshalb ist Zahnschutz beim Sport so wichtig!

Erste-Hilfe bei Zahnverletzungen

Damit sind Zahnverletzungen die drittgrößte Gefahr für die Zahngesundheit in Deutschland. Am besten ist es, wenn man seine Zähne mit einem professionellen Zahnschutz vor Verletzungen bewahrt. Ist dennoch ein Zahn beschädigt oder gar herausgeschlagen worden, muss sofort ein Zahnarzt aufgesucht werden. Grundsätzlich können ausgeschlagene Zähne zurückgepflanzt werden und wieder normal einwachsen. Allerdings darf ein Zahn nicht mehr als 20-30 Minuten trocken sein. Am besten bewahrt man einen ausgeschlagenen Zahn in einer Zahnrettungsbox auf, so erhöht man die Chance auf eine erfolgreiche Rettung des Zahnes. Grundsätzlich gilt bei Zahnverletzungen, sofort zum Zahnarzt.

Zahnverletzungen beim Sport

Für die meisten Menschen ist es heutzutage selbstverständlich beim Fahrradfahren oder Inlineskaten einen Helm zu tragen. Ein Schutzhelm schützt ihren empfindlichen Kopf beim Sport und wer schützt eigentlich ihre Zähne? Ein verlorener Zahn wächst nicht mehr nach und muss ersetzt werden, solch ein Verlust lässt sich vermeiden. Schützen Sie sich und ihre Kinder mit einem Mundschutz, die Sie beispielsweise von uns – Ihrer Praxiskooperation Dr. Thomas Petersen – erhalten. Auch die Stiftung Warentest empfiehlt hierzu einen professionellen Zahnschutz von ihrem Zahnarzt.

Ihre erste Behandlung?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Fachgerecht und individuell – mit unserem Fragebogen stellen wir eine kompetente Erstbehandlung sicher.

» Jetzt Kontakt aufnehmen

Please publish modules in offcanvas position.